dat Schantalsche

 

.

Das seelische Leiden einer kleiner Schweinedame

.

anigif (7)

.

Hallöle meine allerliebsten Freunde! 

Schantall ist schockiert. Schantall ist außer sich vor Wut. Schantall kann es „wieder einmal“ nicht fassen! Was passiert ist? Ich werde es euch erzählen. 

Gestern ging ich in der Innenstadt spazieren. Eigentlich wollte ich nur einen Kaffee trinken, aber wie das Schicksal so spielt…… kreiiiiisch… „DAS“ Kleid im Schaufenster einer Boutique! Ich wie eine Irre rein, …mir das Teil gegriffen, …anprobiert …passt! Die Verkäuferin und ich waren uns auf Anhieb einig: „Es schmeichelt meiner Figur, lässt mich jünger erscheinen und macht einen schlanken Fuß!“ „GEKAUFT!“ 

Am Abend, bevor mein Freund kam, zog ich es mir dann über, zupfte mir meine Haare zurecht und zog meine Lippen nach! 

„WOW,“ sagte er und ich drehte mich von links nach rechts, von vorne nach hinten! „Was meinst du dazu?“ fragte ich eindringlicher, denn schließlich möchte Frau ja genauer wissen, woran sie ist. „WOW,“ sagte er abermals, „es schmeichelt deiner Figur, lässt dich jünger erscheinen und macht einen schlanken Fuß!“ 

Plötzlich trennte mich von ihm eine 5 Meter hohe, „knallrote“ Wand, die es von mir zu durchdringen galt. 

„Soso, ich bin dir also zu alt und zu dick,“ sagte ich in einem „noch“ leisen, aber zischenden Ton. „Warum hast du mir das nicht schon früher gesagt? Such dir doch eine Andere! Eine jüngere, schlankere, die nicht so alt und so fett ist wie ich. Wie wär’s denn mit deiner rothaarigen Kollegin, diese Bronskachel, von der du mir letztens erzählt hast, oder haste schon was mit ihr? Wie lange geht das schon? Habt ihr euch schon köstlich über mich, die alte, fette Sau amüsiert? Wer weiß, vielleicht habt ihr ja auch schon ein Kind zusammen, von dem ich auch nichts weiß? Deswegen komme ich hier mit dem Geld nicht aus, weil du Monat für Monat Alimente abdrücken musst….!!!!!!! 

Ich hörte nur noch ein lautes „PENG-KNALL“ …Tür zu …und der gnädige Herr hat die Wohnung fluchtartig verlassen! 

Typisch Mann! Jeder noch so kleinen Diskussion aus dem Weg gehen und sich verfatzen! Es ist nun mal Tatsache! Wenn zwei dasselbe sagen, heißt es noch lange nicht, dass auch das gleiche gemeint ist! Aber das kapieren diese Arschnahhenger nicht. Kneifen den Schwanz ein und verpieseln sich. Dabei ist es eine altbekannte Binsenweisheit: „Was FRAU sagt, ist Gesetz! Sagt der Mann im Gegenzug das Gleiche, ist und bleibt es eine „KRIEGSERKLÄRUNG!“ 

Egal… ich hau mir jetzt 1-2 Torten hinter die Backen… und wenn ich morgen meine Zeit damit verplempern muss, die Abnäher aus dem neuen Kleid aufzutrennen… was sollst, bin ja eh zu fett!!!!!! 

0aawwqqx

Also, liebste Freundinnen… und Freunde!

Ich hab´s ja versprochen euch zu berichten, was ich bei meinem Schuhkauf erlebt habe! Ich wurde schnell fündig! Ein Traum von einem Schuh. Feinstes Büffelleder… Absätze, so hoch, dass selbst der Kölner Dom vor Neid erblassen würde… Riemchen, Schnallen, Paillettenverzierungen und Schleifchen… alles da, was ein Frauenherz höher schlagen lässt. 

Euer Schantall´sche steht also vor dem Spiegel, dreht und windet sich, wie es einer Dame gebührt und bewundert ihre neueste Errungenschaft am schlanken Fuß. 

Da… plötzlich ein stechender Schmerz in der Herzgegend. Ich wusste sofort: „Das kann nur Amors Pfeil gewesen sein!“ Und richtig. Im Spiegel erblickte ich hinter mir einen Mann, …ach was sag ich, einen Adonis, ein Gott, einen Traumprinzen, der mich mit seinen Augen fixierte.

Ich brauch euch wohl nicht erklären, welche Voraussetzungen der mitbrachte. Breite Schultern, schmale Hüften, Waschbrettbauch, Schenkel, die jeden Nussknacker in den Schatten stellten…! 

Ich dachte: „Schantall´sche, …Vorsicht ist angesagt, …der will nur deinen Körper!“

Moment mal, ihr Lieben …muss mal kurz meinen „Sabber“ abwischen! Sooooodele! Fertig! 

Meine Hand glitt automatisch zur Bluse und öffnete systematisch einen Knopf. 

Was, was??? Ja, jaaaaaaa… ist ja schon gut… also noch mal von vorne! 

Meine Hand öffnete systematisch 4 Knöpfe! Sein Blick hing immer noch an mir, wie eine Klette.

Ich fasste allen Mut zusammen, drehte mich zu ihm um und fragte: „Na, Schnuckelchen, …hat dir dieser Anblick von geballter Schönheit den Atem verschlagen?“ Da sagt der zu mir: „So ist es, Schwester. Kannste mir verraten, ob die den auch in Größe 46 ½ haben???

Liebe Freunde! Wer jetzt von euch immer noch nicht weiß was ein Pflaumensturz ist, kann nicht nachvollziehen, wie sehr ich in diesem Moment gelitten habe! Jetzt bekommen für mich die Worte: „Perlen vor die Säue werfen,“ eine ganz neue Bedeutung!

Schniiief… diese Schwuchteln! Selbst im Schuhladen ist man vor denen nicht mehr sicher! Ich hasse diese Brüder …die reißen sich doch schon alle unsere Kerle unter den Nagel …jetzt vergreifen die sich noch an dem Liebsten, was uns Frauen bleibt… an unseren SCHUHEN!

0aawwqqx

Meine lieben Freunde! 

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber anscheinend haben die Verkäuferinnen heutzutage kein Niveau mehr. Ich war im Bauhaus und wollte mir ein paar neue Nylons kaufen. Da fragt mich „Madam Tong-Tong“ nach meiner Größe. Ich sagte: „Sieht man doch… 34!“ Da fing die an zu lachen und fragte mich, auf „welchem“ Planeten ich die tragen wolle!? 

Irgendwie passte mir ihre Art nicht. Ich griff mir systematisch ihre Kaugummiautomatenperlenkette, zog sie etwas unsanft zu mir herunter und fragte höflich, aber bestimmt: „Schätzchen… hast du schon mal deine Zähne im Arsch Klavierspielen hören?“ Sie schaute mich verdutzt an und meinte schließlich: „Entschuldigung…. aber in 34 passen sie doch „zweimal“ rein!“ „Gut erkannt,“ zischte ich das Miststück an! „Gerade noch mal die Kurve gekriegt!“ 

Tz..tzzzzzz… nicht mit mir… nicht mit dat Schantall´sche!

0aawwqqx

Hallo Freunde! 

Heute habe ich mir mal gedacht: „Schantall´sche, tuste dir mal was Gutes und vertrittst deine zarten Füßchen!“ Gesagt, getan. Ich machte mich also auf den Weg in den Park. Herrlich! Sonne… Vogelgezwitscher und eine himmlische Ruhe. 

Plötzlich kommt mir ein Typ entgegen. Mädels… ich kann euch sagen… „EIN TRAUM VON EINEM MANN!“ Blonde Haare, braune Augen…… breite Schultern… schmale Hüften…. einen Gang, der „einiges“ erahnen ließ! Als er so ca. 10 Meter von mir entfernt war, dachte ich: „Wenn der dich aus dieser Entfernung vernaschen würde…. ich würde es geschehen lassen!“ 

Mein Blut sackte in die Knie und mein Körper bebte vor Erregung! Ich dachte: „Hoffentlich spricht er mich an…. hoffentlich…. bitte, bitte, lieber Gott!“ Und tatsächlich! Als wir auf Körpernähe kamen, blieb er stehen, lächelte mich mit seinen sanften Augen an und sagte: „Na, fremde Schönheit…. gerade vom Olymp herabgestiegen?“ Seine Worte klangen wie eine Melodie in meinen Ohren und ich hatte das Gefühl, jeden Moment in Ohnmacht zu fallen und in seine starken Arme zu versinken. 

Mit allerletzter Kraft riss ich mich zusammen, warf meinen Kopf zurück, achtete aber darauf, dass mein Haar wallend nach hinten über meine Schultern glitt und verlockend meinen Hals freilegte. „Plumpe Anmache, Kleiner. Werd erst mal erwachsen, dann kannste „eventuell“ noch mal anfragen,“ hörte ich mich wie in Trance sagen! 

Er lächelte immer noch, zuckte mit den Schultern und sagte: „Sorry… wollte dir nicht zu nahe treten!“ Dann ging er wortlos weiter. 

Ich stand da wie ein begossener Pudel! Hätte er sich nicht „wenigstens“ vor mir in den Sand werfen können??? Aber neiiiiin…… „der“ ging einfach weiter! 

Als sich mein Blut langsam wieder in meine Glieder zurückzog, hatte ich das Gefühl, als hätte es sich mit Zement vermischt. Ich konnte mich so gut wie nicht bewegen, …nur meinen Kopf konnte ich drehen. Ich schaute ihm nach, …..diesem Gott …..und hätte am liebsten heulen können, als ich seine kleinen, runden, geilen Pobäckchen erblickte, in die ich zu gerne einmal kurz hineingekniffen hätte. 

Nun sitze ich auf meinem Sofa…. vor mir 4 Pralinenkästen, 8 Tafeln Schokolade und 36 Negerküsse. Frustfressen ist „wieder einmal“ angesagt, während ich mir den Kopf zermartere, warum Männer einfach nicht verstehen wollen oder nicht verstehen können, was wir Frauen ihnen zu vermitteln haben…!!!!! 

Diese „Grummberescheledsuppfresser“. 

.

Advertisements

Vielen Dank für deine Mühe...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s